15 Januar 2018

Pressemitteilung

Fünf Bibliothekarinnen und Bibliothekare wurden als IFLA / OCLC-Fellows 2018 ausgewählt

English | Español | Русский | 简体中文 | العربية | français

Die 2018-Fellows kommen aus Äthiopien, Indonesien, Jamaika, Kenia, Serbien

DUBLIN, Ohio, 15. Januar 2018OCLC hat gemeinsam mit dem Internationalen Verband der Bibliotheksverbände und -institutionen (IFLA) fünf Bibliothekarinnen und Bibliothekare benannt, die für die Teilnahme am Jay Jordan IFLA / OCLC Early Career Development Fellowship Programm für 2018 ausgewählt wurden. Das Programm unterstützt Bibliotheks- und Informationswissenschaftler aus Ländern mit sich entwickelnden Volkswirtschaften.

Das IFLA / OCLC-Fellowship-Programm bietet Fort- und Weiterbildung in einer breiten Palette von Themen in den Bereichen Informationstechnologien, Bibliotheksoperationen und globales kooperatives Bibliothekswesen. Mit der Auswahl der fünf Fellows des Jahrgangs  2018 hat das Programm insgesamt 90 Bibliothekarinnen und Bibliothekare und Informatiker aus 40  Ländern willkommen geheißen.

Die IFLA / OCLC Fellows 2018 sind:

  • Alehegn Adane Kinde, Universität von Gondar, Äthiopien
  • Arnold Mwanzu, Internationales Zentrum für Insektenphysiologie und Ökologie (icipe), Kenia
  • Boris Đenadić, Nationalbibliothek von Serbien, Serbien
  • Chantelle Richardson, Nationalbibliothek von Jamaika, Jamaika
  • Chandra Pratama Setiawan, Petra Christian Universität, Indonesien

"Das IFLA / OCLC-Fellowship-Programm hat seit seiner Gründung vor 17 Jahren kontinuierlich Auswirkungen auf Bibliotheken und Bibliothekspersonal auf der ganzen Welt", sagte Skip Prichard, Präsident und CEO von OCLC. "Das Programm bietet den talentierten Fachkräften, die zur Teilnahme eingeladen sind, Erfahrungen, Ideen, Kontakte und Inspiration. Sie nehmen, was sie hier lernen, mit, um in ihren Heimatländern neue und innovative Programme umzusetzen. Sie entwickeln sich zu Führungspersonal und Spezialisten von Bibliotheken, um die Zukunft der Bibliotheken und des Bibliothekswesens in verschiedenen Teilen der Welt zu gestalten, bereit und willig, andere zu inspirieren."

Während des vierwöchigen Programms, das vom 17. März bis zum 13. April stattfindet, nehmen die Fellows an Diskussionen mit Bibliotheks- und Informationswissenschaftlern, Bibliotheksbesuchen und beruflichen Entwicklungsaktivitäten teil. Das Programm findet im Hauptsitz von OCLC in Dublin, Ohio, USA statt.

"Die Zusammenarbeit mit Bibliotheken wird, wie ich von OCLC erfahren und gelernt habe, Nigerias Bibliotheken helfen, die Informationsbedürfnisse des bevölkerungsreichsten Landes in Afrika zu erfüllen", sagte Idowu Adegbilero-Iwari, ein IFLA / OCLC Fellow 2016 aus Nigeria.

„Ich sehe die Dinge jetzt aus einem anderen Blickwinkel", sagte Rhea Jade Nabuson, Fellow 2016 aus den Philippinen. "Ich bin eine bessere Bibliothekarin, bereit, die Herausforderungen der philippinischen Bibliotheken zu bewältigen."

"Das Programm hat mich gerüstet, meine Karriere voranzutreiben", sagte Patience Ngizi-Hara, Fellow 2017 aus Sambia. "Es hat das Leben verändert."

Das Auswahlkomitee für das Fellowship-Programm 2018 umfasste: Ingrid Bon, IFLA; Sarah Kaddu, Nationalbibliothek von Uganda und Nancy Lensenmayer, OCLC.

Sehen Sie sich ein kurzes Videointerview mit Rashidah Bolhassan aus Malaysia an; sie war Mitglied des allerersten IFLA / OCLC Fellows-Jahrgangs. Heute ist sie CEO der Sarawak State Library in Malaysia.

Lesen Sie mehr über das IFLA / OCLC Fellowship Programm im  OCLC Next blog.

Über IFLA

Der Internationale Verband der bibliothekarischen Vereinigungen und Institutionen (IFLA) ist das führende internationale Gremium, das die Interessen der Bibliotheks- und Informationsdienste und ihrer Nutzerinnen und Nutzer vertritt. Es ist die globale Stimme des Bibliotheks- und Informationsberufs. Gegründet im Jahr 1927 in Edinburgh, Schottland auf einer internationalen Konferenz, haben wir jetzt mehr als 1.400 Mitglieder in über 140 Ländern auf der ganzen Welt. Die IFLA wurde 1971 in den Niederlanden registriert. Die Königliche Bibliothek, die Nationalbibliothek der Niederlande in Den Haag, stellt großzügig die Räumlichkeiten für unseren Hauptsitz zur Verfügung.

Über OCLC

OCLC ist eine gemeinnützige globale Bibliotheks-Kooperative, die gemeinsame Technologie-Services, originäre Forschung und Community-Programme anbietet, so dass Bibliotheken   Forschung und Innovation verstärken können. Gemeinschaftlich produzieren und verwalten Mitgliederbibliotheken WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk über Bibliothekssammlungen und -dienste. Bibliotheken profitieren von OCLCs WorldShare, einem vollständigen Satz von Bibliotheksverwaltungsanwendungen und -diensten, die auf einer offenen, cloudbasierten Plattform basieren. Durch die Zusammenarbeit und den Austausch von weltweit gesammeltem Wissen können Bibliotheken Menschen helfen, Antworten zu finden, die sie zur Lösung von Problemen benötigen. Gemeinsam als OCLC, Mitgliederbibliotheken, Personal und Partner werden Durchbrüche möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und / oder Dienstleistungsmarken von OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkte, Dienstleistungen und Handelsnamen von Drittanbietern sind Marken und / oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

*Editor's note: Boris Đenadić, from the National Library of Serbia, was added as an alternate fellow for one who was unable to participate

Awards, IFLA/OCLC Fellows, Press Release

List all IFLA news

Web Editor for this group

None available. Please contact the Webmasters instead